Ostseeregion als Reiseziel

Teile, was dich bewegt:

Warum immer in die Ferne reisen, wenn das eigene Meer so nahe liegt? Viele Urlauber treibt es grundsätzlich in den Süden, um dort am Strand den wohlverdienten Urlaub zu verbringen, zum Beispiel nach Portugal oder noch entfernter nach Costa Rica oder Thailand.

In Deutschland gibt es jedoch ebenfalls sehr faszinierende Gebiete, die immer einen Urlaub Wert sind. Wie wäre es mit der Ostseeregion? Dort gibt es nicht nur weltberühmte Bäder, die sich sogar für einen Kuraufenthalt eignen. Es gibt in der Ostseeregion viele Sehenswürdigkeiten und Naturschauspiele, die wir Ihnen hiermit vorstellen möchten.

Insel Rügel und ihre Wissower Klinken

Die Ostseeregion erstreckt sich über einen weiten Teil Deutschlands, sodass sich hierunter auch die Insel Rügen befindet. Diese Insel lohnt sich dank seiner Sandstrände, einsamen Lagunen und dem glasklarem Wasser insbesondere für Familien mit Kindern. Aber auch Erwachsene erleben dort eine  außergewöhnliche Landschaft, zu der natürlich der Nationalpark Jasmund zählt. In diesem befinden sich die Wissower Klinken, die unbedingt besucht werden sollten. Denn leider stürzen bei jedem Sturm Teile dieser Kreideformation in die Ostsee. Die Spitzen der Wissower Klinken sind bereits 2005 abgestürzt und somit 50.000 Kubikmeter der Kreidefelsen.

Kultur pur an der Ostsee

geltinger-bakshi-2116001_640Sie lieben Kultur? Dann eignet sich die Ostsee hervorragend für Ihren nächsten Urlaub. Sie können an der Ostsee insgesamt acht Leuchttürme besteigen und aus schwindelerregender Höhe eine faszinierende Rundumsicht genießen. So begeistert der Alte Leuchtturm Travemünde mit einer Sicht bis nach Skandinavien, über die Travemünder Altstadt und über Mecklenburg-Vorpommern. Selbstverständlich besitzt auch die Stadt Warnemünde noch einen Leuchtturm, der im Rahmen eines Besuches dieser Stadt unbedingt besichtigt werden sollte.

Logischerweise bietet Warnemünde wesentlich mehr Kulturelles: Das Bauwerk Teepott an der Strandpromenade wurde aufgrund seiner geschwungenen Dachkonstruktion bereits unter Denkmalschutz gestellt. Des Weiteren steht in Warnemünde eine neugotische Kirche, die bereits im Jahr 1200 erbaut wurde und während ihres Daseins zweimal komplett zerstört und insgesamt viermal neu aufgebaut wurde. Lust auf mehr? Auf Archipilot finden Sie weitere Vorschläge.

Ostseebäder mit jahrhundertelanger Vergangenheit

Die Ostsee bietet ein unvergleichliches Klima, das einerseits als rau bezeichnet wird und andererseits sehr wohltuend für die Lunge und die Bronchien ist. Aus diesem Grund wurden bereits im späten 19. Jahrhundert  diverse Ostseebäder ins Leben gerufen, unter anderem das Ostseebad Kühlungsborn. Dieses stellt übrigens das längste Ostseebad an der Mecklenburgischen Küste dar. Es besteht aus drei Dörfern, die ineinander übergehen und als Höhepunkt darf zweifelsohne die 240 Meter lange Kühlungsborner Seebrücke bezeichnet werden.

Das Ostseebad Heiligendamm hingegen wurde bereits im 18. Jahrhundert erbaut und ist somit das erste Ostseebad Deutschlands. Den kaiserlichen Einschlag spürt man weiterhin im Ostseebad Ahlbeck, denn dort residierte seinerzeit Kaiser Joseph I und spendete dem Ort die weltberühmte Jugendstiluhr. Ebenfalls berühmt sind die weißen Türme an der historischen Ahlbecker Seebrücke.

Natürlich gibt es wesentlich mehr Gründe für Sie, die Ostsee als Urlaubsort im Visier zu haben. Sie können sich dort auf Hundert Kilometer langen Radwegen austoben oder entspannende Spaziergänge in der unverfälschten Natur genießen. Im Gegensatz hierzu flanieren Sie an den zahlreichen Strandpromenaden und schlendern durch riesige Einkaufszentrum. Ihre Kinder hingegen freuen sich über mehrere Freizeitparks und Indoor-Spielplätze. Die Ostsee bietet für jeden Geschmack genau das Richtige – entdecken Sie Kultur, Naturparks, Sonne, Strand und sportliche Aktivitäten. Und all dies vor einer Häuserfassade mit einem außergewöhnlichen Charme.

Teile, was dich bewegt: