Reisen mit Baby

Teile, was dich bewegt:

Was erzählen Eltern, wenn Sie von ihren ersten Reisen mit Baby erzählen?

Viele sagen, dass es natürlich einerseits eine anstrengende Zeit war, doch dass die Zeit zugleich wundervoll war und sie sie nicht missen möchten.

Es ist auch Zeit für die Familie, Full-Time-Zeit für die Familie, anstatt nur nach Feierabend. Es ist Zeit, gemeinsam rauszukommen und die Welt zu sehen.

Wie möchten Sie mit Baby reisen?

Dabei können ein paar Dinge wirklich helfen, den Alltag auf Reisen zu erleichtern. Natürlich abhänig davon, wie man reist.

  • Reist man mit dem eigenen Auto oder Van als Roadtrip und geht vielleicht campen im Mobilwohnheim?
  • Reist man mit dem Flugzeug?
  • Oder geht man sogar vielleicht wandern oder macht eine Radtour?

Falls Sie noch unschlüssig sind, so finden Sie in diesem Artikel einen Vergleich der verschiedenen Möglichkeiten.

Tipps für Roadtrip-Reisen mit dem Auto oder Van

baby-165067_640Bei Reisen mit dem Auto oder Van kann eine Babyschaukel (mehr dazu hier) ganz hilfreich sein. Denn wie man weiß, ist es nicht immer leicht, wenn man ein Baby beim Reisen dabei hat. Es schreit und weint, man weiß einfach nicht warum. Doch genau dafür gibt es die sogenannten Babyschaukeln für Reisen. Sie sind sehr bequem einsetzbar und bieten ihrem Säugling, das ähnliche Wohlbefinden, wie vor der Geburt.

Es gibt Babyschaukeln die ganz einfach mit der Hand bewegt werden oder auch elektronisch betriebene, die auf Knopfdruck hin und her pendeln. Im folgenden Artikel möchte ich Ihnen verraten, worauf sie bei einem Kauf achten sollten und was wichtig bei einer Babyschaukel ist.

Als junge Eltern von einem Baby, wissen viele anfangs nicht, was sie ihrem Baby zu erst kaufen sollten. Erfahrene Eltern, welche schon das ein oder andere Kind großgezogen haben, wissen dies meist besser und schlagen deshalb oft eine Babyschaukel vor. Denn mit der Babyschaukel ist man nicht nur vom Geschrei entlastet, sondern man gibt dem Baby ein Wohlbefinden, welches dem vor der Geburt ähnelt.

Erfahre Eltern nutzen Hilfsmitteln wie Babyschaukeln, um sich zu entlasten

Wenn sie auf Reisen sind und gerade beide Hände brauchen, dann eignet sich die Schaukel bestens. Es gibt wie gesagt, Babyschaukeln die per Hand betrieben werden aber auch elektrisch. Bei den handbetriebenen Babyschaukeln, liegt die ganze Aufmerksamkeit auf dem Baby und es fühlt sich geborgen, neben der Mama oder dem Papa. Aber man muss sagen, es gibt viele verschiedene Babyschaukeln, die sich in dem ein oder anderen Punkt unterscheiden.

Man sollte auf jeden fall darauf achten, dass die Babyschaukel eine verstellbare Rückenlehne hat. Denn wenn das Baby noch nicht vernünftig sitzen kann, wird es sich nicht wohl fühlen und dazu könnte die Wirbelsäule beschädigt werden. Außerdem raten wir Ihnen, Babyschaukeln erst ab dem 3. Monat zu nutzen.

Ein Dreipunktgurt sollte auf jeden Fall angebracht sein, denn die Sicherheit des Babys ist ja das Wichtigste. Man sollte zusätzlich darauf achten, dass ein TÜV Siegel vorhanden ist, denn ohne TÜV kann man sich nicht sicher sein, ob es auch das hält was es verspricht.

Erst ab dem 3. Monat sind Babyschaukeln ratsam

Wie Sie sehen, lohnt es sich eine Babyschaukel zu beschaffen, und sie sind gute Alternativen zum 3 in 1 Kinderwagen. Egal ob auf Reisen oder auch Zuhause, man kann sie immer und überall ohne großen Aufwand nutzen. Noch dazu wird es Ihnen viel leichter fallen einzuschlafen, denn Sie wissen ganz genau was Sie erwartet, wenn Sie zu Bett gehen wollen. Natürlich ist es auch sinnvoll sich das passende Produkt auszusuchen, welches man überall hin mit nehmen kann.

Nun haben sie viele wichtige Informationen über eine Babyschaukel erhalten. Und können sich hoffentlich ein Bild davon malen, welches Produkt für Sie das Passende ist. Denn auch Sie wissen ganz genau, dass man das Baby nicht rund um die Uhr auf dem Arm halten kann. Ab und zu brauchen auch Sie eine Pause und diese wird Ihnen mit einer Babyschaukel bestens geboten.

Teile, was dich bewegt: